Contact

Please use the form on the right to contact me.

You can also write an email to : info(at)lindsaybuffington.com

Name
Name
           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Deux en Harpe.jpg

Deux en Harpe

DEUX EN HARPE

Lindsay Buffington und Céline Gay des Combes begegneten sich an der Conservatoire de Lausanne. Beide Harfenistinnen haben in der Klasse von Professor Chantal Mathieu studiert. Nachdem beide ihr Diplom erhalten hatten, entschieden sie sich ein Harfenduo zu gründen. Die gemeinsame Leidenschaft für Kammermusik, die musikalischen und die persönlichen Affinitäten haben sie dazu bewegt, das Harfenduo zu gründen. 

Die zwei Harfen werden sich durch ihr spezielles Zusammenspiel verschmelzen und es hört sich dann an, als spiele nur eine Harfe. Durch die Zusammenarbeit soll ein Raum erabeitet werden, der ihnen Platz lässt fuer die verschiedensten musikalische Ideen und Wünsche. Für Lindsay und Céline stellt das Harfenduo "Deux en Harpe" gleichzeitig eine Brücke zwischen den USA und der Schweiz dar. Gleichzeitig ist dies auch ein Wink an die klassischen Bestzung von zwei Harfen in den Sinfonieorchestern.

Im Juli 2009 spielte das Duo zuerst live im Westschweizer Radio Espace 2, bevor sie zu einer Konzerttournee in den USA aufbrachen. Sie spielten u.a. im "Arts Club" in Washington, in "An die Musik" in Baltimore, Maryland, in "Bargemusic" in Brooklyn, New York und auch im Rahmen der "Samedis Musicaux" in Prades, Frankreich. Im Herbst 2011 sind die beiden zu den glanzvollen Festspielen "Le Bois-qui-chante" in Château d'Oex eingeladen. Eine weitere wichtige Statione waren Konzerte als Solistinnen für J.S. Bach “Konzert für 4 Cembali” mit der Orchestre Praeclassica in Genf, im Mai 2011.

Mit gemeinsamer Vorliebe für Tanz, Rhythmus und die kleinen Vergnügen des Lebens, wählte das Duo im Juli 2011 ein frohes und mitreissendes Programm für ihre erste CD"Pas de Deux Harpistique". Getauft wurde die CD im Kulturhaus „Le Manège“ in Onex, Genf, im Dezember 2011.

Das Duo Deux en Harpe arbeitet aktuell an einem neuen Konzertprogramm unter dem Namen „Autour du monde“, mit Stücke wie „Raga“ von Caroline Lizotte und Arrangements für zwei Harfen von Maurice Ravels “Introduction et Allegro” und “Alborada del gracioso”, und Manuel de Falla’s “Ritual Fire Dance” von La Vida Breve. Die Premiere vom Programm werde im frühen 2017 in der Westschweiz stattfinden.

Harfenfest Luzern-page-001.jpg

Céline Gay des Combes

Ausgezeichnet mit pädagogischem Diplom, Konzert- und Solistendiplom der Hochschule für Musik, Lausanne (HEMU) in der Klasse von Chantal Mathieu, wird sie Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe (1. Preis, Schweizer Jugendmusikwettbewerb 1999; Preisträgerin 1. Internationaler Vera Dulova Wettbewerb, Moskau; Marescotti Stipendium 2004; Finalistin beim internationalen Harfenwettbewerb Cité des Arts, Paris 2005; 2. Preis beim nationalen Wettbewerb für Trio Geraldine Whittaker 2008), lebt Céline ihre Karriere als Solistin, Kammermusikerin und Pädagogin.

Céline wird von den Stiftungen Irène Dénériaz und Ernst Goehner in ihren Projekten unterstützt.

Von der Kammermusik fasziniert, spielt Céline in der Schweiz (Sommer und Winterfestival Gstaad, Neujahrsfestival Gstaad, Festival Le bois qui chante) wie auch im Ausland (Kolumbien, USA, Italien, Spanien, Frankreich) mit ihren verschiedenen Ensembles, so zum Beispiel dem Harfenduo Deux en Harpe zusammen mit der Harfenistin Lindsay Buffington, dem Duo Harpian, oder auch im Duo mit der Sopranistin Véronique Mercier. Seit 2013 ist Céline Mitglied des Orchesters Geneva Camerata. Ihre verschiedenen Kammermusikgruppen ermöglichen ihr, mit Künstlern wie June Anderson, Emmanuel Pahud, Daniel Hope, Marielle Nordmann, Stefan Rieckhoff, Brigitte Fossé oder Alain Carré auf der Bühne zu stehen.

Gleichzeitig unterrichtet sie von 2001 bis 2014 am Institut de Ribaupierre in Lausanne, wie auch seit 2010 am Conservatoire de l‘Ouest Vaudois, Morges, dazu seit 2014 am Conservatoire populaire de Genève und ist Betreuerin der pädagogischen Ausbildung der professionellen Studenten an der Musikhochschule Lausanne (HEMU) und unterrichtet hier seit 2014 auch Harfe für die Studenten des Nachdiplomstudiums CAS Willems.

Céline wird auch als Leiterin für Meisterkurse und Praktikumswochen eingeladen, darunter im Oktober 2013 für einen einwöchigen Meisterkurs im Rahmen des ersten Harfenfestivals Bogota in Kolumbien.

Als Mitbegründerin des Vereins Créativ‘ Harp im Jahr 2012 organisiert sie und nimmt an der Seite von Marielle Nordmann am Musiktheaterstück "Das Märchen von Jataka teil. Céline entwicklet mehrere musikalische Spektakeln (wie u.a. Es war einmal, die Harfe...) um das Entdecken der Harfe für alle Altersgruppen zu ermöglichen und um sie aus ihren Klischees herauszuholen.

www.gaydescombes.ch

 

 

Photo: Tashko Tasheff 2009